Aktuelles Flexibilität, Chancen, Innovationen

Aktuelles

23.10.2018

BIW ZÄHLT ZU DEN GRÖSSTE AUTOMOTIVE-ZULIEFERERN IN SÜDWESRTFALEN

BIW-Produkte lösen die vielfältigsten technischen Probleme. Meist im Verborgenen. Dabei hat jeder von uns in seinem direkten Umfeld BIW-Produkte

BIW unter den TOP 5

– oftmals ohne dass man sie sofort erkennt – im Einsatz, ob als Schutzschlauch im Auto-Kabelbaum, als Druckschlauch in der Kaffeemaschine, als Rahmendichtung in der Ofentür oder als Dichtring in der Heizungsanlage.
Die modernen Ansprüche an Hausgeräte, Automobile, Heizgeräte oder medizinische Apparate sind hoch. Zu Recht, wie BIW-Geschäftsführer Ralf Stoffels meint. „Diesen hohen Qualitätsanspruch der Endverbraucher geben unsere Kunden berechtigterweise an uns weiter. Das heißt, wir müssen in allen Abnehmerbranchen täglich neu einen Top-Kundenservice und eine Top-Qualität auf Weltmarktniveau unter Beweis stellen. Das ist unser Anspruch an uns selbst, wenn wir täglich diese Artikel am Standort Ennepetal fertigen, prüfen, freigeben und mit Beratung und Unterstützung an unsere Kunden verkaufen und liefern.“ BIW-Produkte finden sich in nahezu allen Industriebereichen und vielfältigen Anwendungen wieder. „Daher müssen wir uns den unterschiedlichsten Anforderungen in den verschiedensten Branchen stellen“, erklärt Ralf Stoffels. „Hohe Temperaturbeständigkeit, Tieftemperaturflexibilität, hervorragende chemische Beständigkeit, gute elektrische Isolationseigenschaften, Abriebfestigkeit und hohe Elastizität bzw. Flexibilität sind dabei die gängigen Anforderungen, welche unsere Produkte erfüllen müssen.“ So werden in der Abteilung Entwicklung technische Lösungen in enger Abstimmung mit den Kunden geschaffen. „Die Zusammensetzung des Teams aus Personen mit unterschiedlichem Fach- und Branchenhintergrund stellt sicher, dass alle Themen fachgerecht umgesetzt und auch aus neuen und ungewöhnlichen Blickwinkeln heraus gesehen werden können.“ Das Technikum bildet die wichtigsten Prozesse des Hauses in kleinerem Maßstab ab, um neue Produkte und Verfahren unabhängig von der Serienfertigung entwickeln und optimieren zu können. Die Übertragung in die Serie findet in enger Abstimmung mit den jeweiligen Produktionsbereichen statt.
Im Laborbereich stehen zudem verschiedene Verfahren zur Materialprüfung und zu branchentypischen Prüfanforderungen wie beispielsweise zu mechanischen Eigenschaften und dem Alterungs- und Brandverhalten von Produkten zur Verfügung. Für weiterführende Aufgaben, die über die eigenen Möglichkeiten hinausgehen, bestehen gute Verbindungen zu externen Forschungs- und Prüfeinrichtungen. Kernkompetenzen weist das Unternehmen im Bereich Automotive auf. „Wir sind spezialisiert auf die Anforderungen der Kabelkonfektionäre und seit vielen Jahren Partner der Bordnetzproduzenten für Fragestellungen und Lösungen rund um Temperaturschutz, Abriebschutz und Bündelung von Leitungen. Auch Spezialwendungen, wie Schutz gegen Marderbiss, werden von uns entwickelt.“ Ein großes Produktportfolio für die E-Mobilität rundet das Angebot von BIW ab. „Zudem sind wir Entwicklungspartner der führenden Sondenhersteller und produzieren auch Anwendungen im Personenschutz und Isolier-Schutzschläuche für Elektromotoren.

zurück zur Übersicht